Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Akademie für Systemische Kommunikation – sykom

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Bedingungen gelten für alle vereinbarten Leistungen und Auskünfte.
1.2 Allgemeine Geschäftsbedingungen anderer Vertragspartner/-innen finden keine Anwendung und werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn ihnen SyKom nicht ausdrücklich widerspricht.

 

2. Schriftform und Änderungen

Verträge und ihre Änderungen zwischen SyKom und anderen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform.

3. Leistungen / Kursgestaltung
3.1 SyKom ist berechtigt, Methoden, Inhalte und die Art der Lehrdienstleistungen sowie die Auswahl des/der Dozenten/-in nach sachgemäßem Ermessen zu bestimmen und zu ändern.
3.2 Bei unverschuldetem Ausfall einer Kursveranstaltung (z.B. durch Krankheit, Unfall/ Panne mit dem PKW oder Ausscheiden des/der Dozent/in) bleibt der Anspruch des Kunden auf baldiges Erbringen der Leistung bestehen. Dabei ist der Anbieter berechtigt, den Kurs durch andere DozentInnen durchführen zu lassen.
3.3 Im Kurspreis enthalten sind: Die Teilnahmeberechtigung am mündlichen Kurs und die kursbegleitenden Unterlagen.
3.4 Das Ausbildungszertifikat wird ausgehändigt, wenn durch den/die Teilnehmer/in alle geforderten Leistungen erbracht worden sind und die Kurskosten vollständig bezahlt wurden.

 

4. Urheberrechte

Das Weiergeben von Unterlagen in gedruckter oder digitaler Form an nicht am Kurs teilnehmende Dritte ist untersagt und berechtigt den Anbieter zur außerordentlichen Kündigung.

 

5. Haftung von SyKom

5.1 SyKom schließt für sich, sowie seine gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen eine Haftung, soweit rechtlich zulässig, aus.
5.2 SyKom haftet nicht für Schäden der Teilnehmer/in, insbesondere nicht für solche, die durch Unfälle in den Kursräumlichkeiten oder durch Verlust/ Diebstahl von, in den Kursräumlichkeiten mitgebrachten Gegenständen (Garderobe sowie Wertgegenstände) entstehen.
5.3 Vom Haftungsausschluss ausgenommen sind Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen.
5.4 Im Falle der Verletzung einer Kardinalpflicht haftet SyKom auch bei leichter Fahrlässigkeit. Ein Anspruch auf Schadenersatz ist im Falle der Verletzung einer Kardinalpflicht der Höhe nach dem Schaden beschränkt, der im Zeitpunkt der Pflichtverletzung als mögliche Folge der Vertragsverletzung typisch und vorhersehbar war.

 

6. Datenschutz

6.1 Der/die Teilnehmer/in erklärt sich damit einverstanden, dass seine/ihre personenbezogenen Daten per EDV erfasst und gespeichert werden.
6.2 In keinem Fall werden Daten an Dritte weitergegeben.
6.3 Der Anbieter versichert, diese Daten ausschließlich für die Zwecke der Kursangebote, Kursdurchführung und Kursbetreuung durch den Anbieter zu erfassen und einzusetzen. Die Zustimmung hierzu kann jederzeit schriftlich widerrufen werden.
6.4 Jede(r) Teilnehmer/-in hat das Recht auf umgehende Auskunft über die bezüglich seiner/ihrer Auskunft über die bezüglich seiner/ihrer Person gespeicherten Daten. Entsprechende Anfragen können jederzeit an die Kontaktadresse service@SyKom.de gerichtet werden.

 

7. Salvatorische Klausel

7.1 Sollten Bestimmungen dieser AGBs rechtunwirksam sein, ungültig werden oder sollten diese Lücken aufweisen, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt.
7.2 Im Falle der Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen der AGBs, vereinbaren die Vertragspartner eine dem angestrebten Zweck der unwirksamen Regelung in rechtlicher und wirtschaftlicher Hinsicht möglichst nahekommende rechtswirksame Ersatzregelung.

 

8. Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist – soweit gesetzlich zulässig- Köln.